Design trifft auf Kulisse Preview Design Days Grafenegg 2020

Veröffentlicht am 10. März 2020

Mitte Mai ist es endlich wieder soweit: Dann können wir Design und Handwerk abermals mit allen Sinnen erleben und dies bei traumhafter Kulisse.

In diesem Jahr freue ich mich schon ganz besonders auf die Design Days in Grafenegg, welche von 15. bis 17. Mai 2020 über die Bühne gehen werden. Denn nach meiner anfänglichen Enttäuschung über die Verschiebung der international wichtigsten Möbel- und Designmesse, der Salone del Mobile in Mailand, ist diese nun die erste große Veranstaltung zu Handwerk, Wohnen und Lifestyle im heurigen Jahr. Für mich eine perfekte Quelle für Inspiration, Produktneuheiten und Trends. Wie immer abgerundet mit zahlreichen inspirierenden Gesprächen mit designaffinen Menschen bei den ausstellenden Marken oder entlang der Kulinarik-Meile.

Zudem ist der Rahmen wahrlich ein Traum! Dort, wo normalerweise dank der vielen Konzerte Klang auf Kulisse trifft, trifft Mitte Mai außergewöhnliches Design auf historische Kulisse. Unter dem Motto „Design braucht einen Rahmen“ präsentieren rund 200 (inter)nationale Marken schon zum vierten Mal ihre neuesten Design-, Lifestyle-, Wohn- und Outdoor-Trends im Schlosspark, in der Reitschule sowie im Schloss Grafenegg selbst. Ergänzt um Handwerkskunst von zahlreichen kleinen und großen Manufakturen primär aus Österreich. Denn auch Handwerk „made in Austria“ braucht eine Bühne! Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich bin ganz in der Nähe von Schloss Grafenegg aufgewachsen und schätze diesen Ort dank seiner Historie und Tradition wirklich sehr.

Diese Location ist ein einzigartiger Rahmen, um durch den Park sowie die Schlossräumlichkeiten zu flanieren und die jüngsten Produktneuheiten sowie Trends im Interior- und Outdoorbereich zu entdecken. Offene Ausstellungsflächen schließen sich zu einem bunten und inspirierenden Mosaik des Schönen zusammen und dies großteils inmitten der Natur. Ein „Place-to-be“ für alle Design- und Architekturliebhaber, welche Handwerk und Top-Qualität über alles schätzen. Ich habe mich im Vorfeld bei einigen Ausstellern umgehört, um mehr über die zahlreichen Neuheiten in Erfahrung zu bringen. Anbei ein „Sneak Preview“:

Kennt ihr schon das oberösterreichische Unternehmen STRASSER Steine, welches international mit ST-ONE ein wahrer Pionier bei Naturstein-Kücheninseln ist? Das Team präsentiert bei den Design Days eine rund fünf Meter lange Natursteininsel mit angeschlossener Bartheke, welche ebenfalls eine Natursteinausführung haben wird. Die Korpusse und Laden sollen leicht und sehr stabil sein, da aus Massivholz gefertigt, und beinhalten sowohl einen Weinkühler als auch einen Geschirrspüler. Ich hoffe, es werden auch Soft Drinks dort serviert!

Das Unternehmen Prefa wiederum, welches von sich selbst behauptet „Stark wie ein Stier“ zu sein, wird ein ganzes Häuschen für die BesucherInnen aufbauen, um uns die Vielfältigkeit des Werkstoffs Aluminium zu zeigen. Während Aluminium für robuste Dachsysteme bekannt ist, hat Prefa eine funktionale wie optische Kombination entwickelt und setzt das witterungsbeständige Material auch erfolgreich als Fassadenelement ein. Ideal also als Schutz vor Wind sowie extremen Wetterbedingungen und obendrein noch optisch schön!

Dank des immer kürzer werdenden Winters – zumindest „gefühlt“, was die Temperaturen betrifft – waren viele von uns schon im Monat Februar heiß auf Produktneuheiten für den geliebten Outdoorbereich, welcher immer mehr zum Wohnzimmer für draußen mutiert. Das Unternehmen Mayerhofer, bekannt für individuelles Wohndesign und Innenarchitektur inklusive umfassender Beratung, wird uns bei den Design Days gleich mehrere Highlights diverser Marken präsentieren. Darunter den „Daydreamer“, das kuschelige Sofa namens Sofia der Marke Jori für den Innenbereich sowie die Flora Loungemöbel des Herstellers Fischer für den Außenbereich. Überraschen lassen dürfen wir uns auch von den gemütlichen Outdoormöbeln der Marke Talenti, ein ganz neuer Hersteller im Portfolio von Mayerhofer.

Ergänzt wird diese Designerlebniswelt in den Prunkräumen des Schlosses durch eine einzigartige Handwerksausstellung, bei der heimische Manufakturen und Handwerksbetriebe zeigen, was kreatives Handwerk alles bietet. In Summe eine gelungene Symbiose aus Tradition und Innovation, welche den ungewöhnlichen Reiz der Design Days ausmacht. Welche Highlights und Überraschungen das umfangreiche Programm noch so bieten wird, verrate ich euch in meinem nächsten Beitrag als Preview zu den Design Days 2020!

viennissimalifestyle.com