Design Days 2019: Die Highlights

Veröffentlicht am 22. Juni 2019

Staunen, wohin man blickt: Bei den Design Days Grafenegg, die von 3. bis 5. Mai das Schloss Grafenegg sowie den umliegenden Schlosspark in eine außergewöhnliche Designwelt verwandelt haben, gab es auch heuer wieder jede Menge Highlights.

Fast 23.000 Designfans strömten an den drei Tagen über das Gelände und ließen sich trotz kühleren Temperaturen nicht davon abhalten Design mit all ihren Sinnen zu erleben. Neben aktuellen Garten- und Outdoortrends gab es Neuheiten aus den Bereichen Lifestyle, Living und Technik zu bestaunen.

Design zu Wasser: Boote aus der Bootswerft Frauscher

1927 gegründet ist die Frauscher Bootswerft aktuell die modernste, familiengeführte Bootswerft Europas. Stets am Puls der Zeit und den neuesten Trends auf der Spur werden im Österreichischen Ohlsdorf Boote gefertigt, die von dort aus die Welt erobern. Vertrieben werden diese in Mallorca sowie in St. Tropez.
Bei den Design Days Grafenegg hatten die Besucher die Möglichkeit, die Boote, die exzellente Handwerkskunst mit innovativem Design vereinen, von der Nähe zu betrachten.

Fine Dining mit Aussicht über das Schloss Grafenegg

Bora, Hersteller innovativer Kochfeldabzüge, ist für seine besonderen Marktauftritte bekannt. Seit 2015 begeistert das deutsche Unternehmen mit seinem eigenen Cooking Truck. Dabei handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Food Truck, wie sie mittlerweile bekannt sind, sondern um einen Glaskubus, der Kochstelle, Dining Room und Eventlocation zugleich ist. Mittels Kran wird dieser in rund 30 Meter Höhe befördert und bietet Gästen feines Speisen in luftigen Höhen. Auch bei den Design Days in Grafenegg hatten Besucher die Möglichkeit während dem Essen das Gelände zu überblicken.

Kleine Gäste machten große Augen

Um auch junge Gäste zu beeindrucken gab es auch heuer wieder ein Kinderprogramm, bei dem sicherlich keine Langeweile aufkam. Gelacht wurde im Kasperl-Theater, viel gelernt und erarbeitet wurde in der Drechselwerkstatt. Bei einem Spaziergang mit Lamas und Alpakas wurde der Schlosspark erkundet und im Sumsi Spieleland konnten sich die kleinen Gäste so richtig austoben.

Hoch hinaus im Heißluftballon

Eine weitere Möglichkeit die Designlandschaft sowie die malerische Landschaft rund um Grafenegg von oben zu betrachten bot ein Flug mit dem Heißluftballon. An allen drei Tagen um 16 Uhr ging es mittels Heißluftballon in luftige Höhen und die Designwelt konnte aus der Vogelperspektive betrachtet werden.